Der Beruf des Physiotherapeuten*

Physiotherapie! Was ist das?

Physiotherapeuten und -therapeutinnen behandeln vor allem Menschen, deren körperliche Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Die Einschränkungen können durch das Alter, eine Krankheit, eine Verletzung oder durch eine Behinderung verursacht sein. Daneben führen Physiotherapeuten auch vorbeugende Therapiemaßnahmen durch.

Die Ausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt. Es handelt sich dabei um eine schulische Ausbildung an einer Berufsfachschule, wie die Physiotherapieschule Rhein-Nahe. Die Physiotherapie-Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Auch ein Studium an einer Hochschule ist ein möglicher Bildungsweg zum Physiotherapeuten.

Physiotherapeuten arbeiten in erster Linie

  • in Krankenhäusern bzw. Kliniken  
  • in physiotherapeutischen Praxen
  • in ambulanten Therapiezentren
  • in Altenheimen
  • in Rehabilitationszentren
  • in Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege von Menschen mit Behinderung
  • in Sportvereinen und Fitnessstudios

 

 

*Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Schreibweise verwendet. Hiermit werden alle Geschlechter und Gender-Orientierungen angesprochen.